Warum wir Matratzen waschen.

1. Gesund

Durch das Vollwaschverfahren von MatWash werden Verschmutzungen wie Hautschuppen und Schweiß dank Wasser und Seife restlos aus der Matratze entfernt. Das ist nicht nur gesundheitsförderlich, sondern hilft insbesondere jenen, die mit allergischen Reaktionen zu kämpfen haben. Und das sind laufend mehr: innerhalb der letzten 20 Jahre hat sich etwa die Zahl der Asthma-Erkrankten verdoppelt. Und mittlerweile leiden 37% der Österreicher unter einer Allergie.

Spitzenreiter ist – nach dem Heuschnupfen – die Hausstaubmilbenallergie. Denn über 2.000 Milben tummeln sich pro Staubgramm in einer Matratze. Das erschwert nicht nur Allergikern einen gesunden Schlaf, sondern kann auch das Immunsystem schwächen und Allergien auslösen.

2. Sauber

Sauberer Schlaf ist nicht nur eine Frage der Gesundheit – vielmehr hat Sauberkeit nun endlich auch in die letzte Bastion des Haushalts Einzug genommen. Denn während sich auf einer Toilette gerade einmal 33.000 Keime pro Quadratzentimeter tummeln und auf einer häufig benutzten Türklinke rund 70.000, so sind es auf der Matratze rund eine Milliarde Keime. Das Bett ist damit erwiesenermaßen der schmutzigste Ort im eigenen Zuhause.

Das muss nicht mehr sein.

3. Wirtschaftlich

Durch die häufige Nutzung werden Matratzen über Zeit zu wahren Keimschleudern. Auch bei oftmals wechselnder Benutzung kommt man rasch in Versuchung, sie bald wieder auszutauschen. In den meisten Fällen ist jedoch ein professioneller Waschgang die einfachere, günstigere, nachhaltigere – kurz, die beste – Lösung.

Werfen Sie Ihre Matratze nicht einfach weg, wenn sie nicht mehr schön aussieht, verschmutzt ist oder jemand anderer sie genutzt hat. Einfach waschen und damit Geld sparen.

4. Nachhaltig

Jede frühzeitig weggeworfene Matratze belastet die Umwelt unnötig. Indem Sie Ihre Matratze frisch und sauber halten, verlängern Sie ihre Lebensdauer und vermeiden große Mengen an Müll.