Endlich erholt aufwachen.

Tränende Augen, Juckreiz
und Niesanfälle.

37 Prozent aller Österreicher, die im Rahmen einer Studie getestet wurden, leiden an allergischen Beschwerden. Allein seit 2012 bedeutet das eine Zunahme um 13 Prozent – Tendenz steigend. Die Hausstaubmilbenallergie ist nach dem Heuschnupfen heute die häufigste Allergie. Alleine in Wien rechnet man mit über 200.000 Hausstaubmilbenallergikern.

Das regelmäßige Waschen von Vorhängen, Decken und Bettbezügen ist dabei oft unverzichtbar, um Beschwerden zu lindern – doch wer dann trotzdem rund ein Drittel seines Tages auf einer ungewaschenen Matratze verbringt, ist Nacht für Nacht erst wieder mit Millionen von Milben konfrontiert. Denn der Mensch verliert jede Nacht ca. 2 g abgestorbene Hautschuppen und etwa 750 ml Schweiß, die ideale Nahrungsbasis für die Tiere, deren Kot allergische Reaktionen auslösen kann.

Jeder Waschvorgang von MatWash entfernt Milben, Milbenkot sowie viele andere Verschmutzungen von der Matratze und ist damit die optimale Lösung für Hausstaubmilben-Allergiker und all jene, die beim Schlafen auf Reinheit zählen. 

Ich habe über die Jahre eine Reihe von Allergien entwickelt. Die Pollenallergie ist alle Jahre wieder lästig, da kann ich wenig tun. Aber gegen meine Hausstaub- und Milbenallergie habe ich endlich eine wirksame Maßnahme gefunden: Regelmäßiges Waschen der Matratze wirkt Wunder. Keine Allergene mehr in der Matratze – und das sogar mit Hygienesiegel belegt. Ich schlafe viel besser und erhole mich besser. Selbst in der Pollenzeit sind die Symptome schwächer geworden, da die ständige Zusatzbelastung durch die Milbenallergie wegfällt.

Christiane

Allergikerin

Hygienesiegel? Text

Erholsam soll er sein, sauber und komfortabel: für guten Schlaf reicht es also nicht aus, einfach nur müde zu sein. Hygienische Reinheit – gepaart mit guter Liegequalität – kann aus kurzen und langen Nächten, zuhause oder unterwegs, ein unvergleichliches Schlaferlebnis machen.

Deshalb setzt MatWash auf ein einzigartiges Waschverfahren.